Assmänner regieren in Kirchveischede

Vater und Sohn neue Majestäten

Gleich zwei Besonderheiten hatte das Schützenfest in Kirchveischede zu bieten: Zum einen regieren Vater und Sohn das Schützenvolk im Fachwerkdorf, zum anderen nahm der neue Schützenkönig als erster Regent in der 115-jährigen Vereinsgeschichte seine eigene Ehefrau zur Königin.
Mit dem 119. Schuss sicherte sich Dieter Assmann die Königswürde. Für ihn ist es bereits die zweite Regentschaft: Vor 27 Jahren war er schon einmal König in seinem Geburtsort Grevenbrück. Neben dem Schützenfest zählt er den Karneval ebenfalls zu seiner Leidenschaft. Die Krone sicherte sich Robin Schulte, den Apfel Anton Hellekes und das Zepter Andre Schnieder. Mit zur Königsfamilie gehören die zwei Töchter Sarah und Larissa sowie der 18-jährige Sohn Michael.
Und der sicherte sich Samstagnachmittag die Kette des Jungschützenkönigs. Er machte Lorena Bieker (19) zu seiner Jungschützenkönigin. Michael Assmann brauchte 63 Schuss, um den hölzernen Wappenvogel zu erlegen.
Bereits am Freitagabend ermittelten die Kirchveischeder ihren neuen Kaiser: Josef Heer, König von 1989, setzte sich dabei durch und nahm Petra Tillmann zur Kaiserin.

Foto: Die neuen Majestäten in Kirchveischede: Kaiserpaar Josef Heer und Petra Tillmann, Königspaar Dieter und Doris Assmann sowie Jungschützenkönigspaar Michael Assmann und Lorena Bieker (v.l.).

SauerlandKurier: Christine Schmidt