„Falsche Polizeibeamte“ im Raum Lennestadt

Am Freitag (6. März) haben wieder unbekannte Täter versucht, mit dem sogenannten „falschen Polizeibeamten-Trick“, Geld und weitere Wertgegenstände durch Anrufe bei vornehmlich älteren Personen im Raum Lennestadt zu erbeuten. In allen Fällen fragten die Anrufer nach Wertgegenständen und Bargeld. Alle Angerufenen beendeten das Telefonat und es kam zu keinem Erfolg für die Täter.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass die Polizei niemals anruft, um Auskünfte über Vermögen zu erfragen oder dieses sicherzustellen. Erhalten Betroffene einen solchen Anruf, sollten sie keine Informationen herausgeben, auflegen und im Anschluss die Polizei informieren.

Generell gilt: Wenn ein Anruf merkwürdig ist, sollten Betroffene umgehend auflegen, niemals telefonisch persönliche Daten und Informationen an Unbekannte weitergeben – auch nicht, wenn sich diese als Polizeibeamte ausgeben. Wer glaubt, dass ein Trickbetrüger angerufen hat, sollte umgehend die Polizei über den Sachverhalt informieren und Anzeige erstatten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200/-10
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Please follow and like us: