Maelo Festival auf den Veischedewiesen

Begeisterte Zuschauer bei Folk in den Bergen 2015

Am Samstag, dem 15. Juli, kommt mit dem Maelo-Festival eine Fortsetzung von „Folk in den Bergen“, nachdem bereits 2015 zum 875-jährigen Ortsjubiläum eine Neuauflage des legendären Festivals durchgeführt wurde. Durch den Zuspruch damals waren sich Bernhard Willmes und Alfons Neumann von der Konzertagentur „Underphone“ schnell einig, alle 2 Jahre ein Festival in ähnlicher Konzeption aufleben zu lassen. Fünf internationale Bands werden die Veischedewiesen von 15 bis 24 Uhr in eine Rockund Pop-Area verwandeln, wo musikalisch von Rock bis Pop alles dabei ist. Natürlich gibt es das für Open-Airs übliche Drumherum mit Catering-Zelt, Food-Truck und mehr.

Der Reinerlös des Benefiz-Festivals ist für das Elisabeth-Hospiz in Altenhundem bestimmt. Um den Hospizapparat finanzieren zu können, ist der Trägerverein jedes Jahr auf Spendenmittel von 150.00 bis 200.000 Euro angewiesen.

Karten für 29 Euro gibt es an der Abendkasse oder vorab über die Webseite www.maelo-festival.de oder auch www.facebook.com/maelo-festival. Bis zum 31. Mai gilt noch ein auf 250 Tickets limitiertes „Early Bird“-Angebot, das fünf Euro nachlässt.

Diese 5 Bands sind mit dabei:

My Baby

MY BABY

MY BABY aus Amsterdam sind eine Band, die es so nur in diesem Jahrtausend geben kann.
Dem Trio gelingt es, mit minimalen Mitteln maximale stilistische Bandbreite zu erreichen.

Zur Homepage von My Baby

 

Nach 2015 wieder mal dabei: Jamaram

JAMARAM

16 Jahre JAMARAM mit weit über 1.500 Liveshows in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt – und kein Ende in Sicht! Die Stimmungskanonen aus dem Süden der Republik sind permanent auf Tour und freuen sich mit euch auf feucht-fröhliche Eskalation auf Festivals. Es wird eine Mixtur aus altbewährten und zeitgeistigen Styles zu hören geben. Jamaram war 2015 bei Folk in den Bergen dabei und sie werden es auf jeden Fall wieder saftig krachen lassen.

Zur Homepage von Jamaram

Mothers Cake

MOTHERS CAKE

Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat die österreische Band Mother’s Cake mit ihren Studioalben schon eine Menge Staub aufgewirbelt. Der Sound des Trios wird als progressiv, düster und absolut tanzbar, aber von „oberster musikalischer Güteklasse“ bezeichnet.

Zur Homepage von Mothers Cake

Bongens

BONGENS

Die Songs der Kölner Band „BONGENS“ erzählen vom Suchen, vom Hadern und Zweifeln, von Wachstumsschmerzen oder vom üblichen Ärger mit der Schwerkraft. Musikalisch bewegen sie sich zwischen derbem Indie-Rock und eindringlichen Popsongs in Singer-Songwriter-Tradition. Angereichert mit Elementen aus Folk, Country und Blues.

Zur Homepage von Bongens

RUSTICS

Rock-Trio aussem Sauerland!

Im Jahre 1991 gründeten drei junge Musiker aus einer Session-Band die Rustics. Fortan hatten sich die 3 dem Groove-Rock verschrieben und schon nach kurzer Zeit feierten sie in heimischen Pubs, Jugendzentren und Festivals erste Erfolge.
Trotz der einen oder anderen Umbesetzung im Laufe der Jahre sind die Rustics auch nach fast 25 Jahren in ihrer aktuellen Besetzung als klassisches Rock-Trio unterwegs und machen das, was sie über all die Jahre ausgezeichnet hat: Erdigen Rock, irgendwo zwischen Alternative und dem Sound der 70er Jahre.

Rustics aus Lennestadt

Weitere Infos zum Mälo-Festival unter www.maelo-festival.de

Countdown zum Mälo-Festival:

Tage
-7
0
Std.
0
0
Min.
-5
-8
Sek.
-5
-4