Schützenfest-Wochenende in Grevenbrück

Die einzelnen Stationen am üblichen Prozessionsweg - so wie hier in Bonzel - werden auch in diesem Jahr geschmückt.

Auch ohne das Schützenfest ausgiebig feiern zu können, hat der Schützenverein zusammen mit der katholischen Kirchengemeinde ein Programm entworfen, mit dem zumindest die Tradition der Schützenprozession zu Ehren des heiligen Blasius aufrechterhalten wird. 

Am Sonntag, den 21. Juni 2020, also am eigentlichen Schützenfestsonntag, wird eine reduzierte Abordnung aus Offizieren, Vorstand und Majestäten gegen 10:20 Uhr einen Kranz am Ehrenmal „Mälo“ niederlegen und so den Gefallenen der Weltkriege gedenken. Anschließend wird der kleine Zug mit dem Allerheiligsten gegen 10:40 Uhr einen Gelöbnisgang über das Kirchengelände und den Friedhof durchführen, um stellvertretend für die Gemeinde das Versprechen früherer Generationen zu erfüllen, am dritten Sonntag nach Pfingsten eine Prozession zu Ehren des heiligen Blasius durchzuführen . Der Gelöbnisgang endet am Soldatendenkmal vor dem Chor der Kirche mit dem sakramentalen Segen durch Schützenpastor Wolfgang Brieden. Unmittelbar danach wird an gleicher Stelle gegen 11 Uhr ein Hochamt unter freiem Himmel gefeiert, zu dem die ganze Gemeinde und insbesondere die Schützenfamilien eingeladen sind. Belgeitet wird das Schützenhochamt vom Musikverein Grevenbrück unter Leitung von Patrick Raatz. Eine begrenzte Zahl an Sitzplätzen steht zur Verfügung. Es wird darum gebeten, diese zunächst Gemeindemitgliedern zu überlassen, die nicht über einen längeren Zeitraum stehen können. 

Da aufgrund der Einhaltung notwendiger Abstandsregeln viel Platz benötigt wird, ist die Twiene unterhalb der Kirche von der Linie Förder Platz / Grundstück Kleine bis hin zu den Parkplätzen vor der Praxis Dr. Rauterkus in diesem Zeitraum für den Autoverkehr gesperrt. Wegen der Sperrung stehen viele Parkplätze vor der Kirche nicht zur Verfügung, so dass die Besucher gebeten werden, möglichst zu Fuß zum Schützenhochamt zu kommen. Anwohner der oberen Twiene und des Sandberges, die während der Sperrung ihre Grundstücke anfahren müssen, dürfen das zu der Zeit vorsichtig entgegen der Einbahnstraßen-Fahrtrichtung tun. 

Der traditionelle Frühschoppen nach der Schützenprozession kann aufgrund der geltenden Bestimmungen leider nicht stattfinden.

Für diejenigen, die auf den langen Prozessionsweg über den Kreuzberg nach Bonzel und zurück nach Grevenbrück nicht verzichten und ihn privat gehen möchten, werden die Segensaltäre am Sportplatz An der Habuche, an der Kreuzberg-Kapelle, in Bonzel an der Kreuzung „Zum Kneppen“ / „Bonzeler Straße“ sowie am Haus Kramer geschmückt sein. Zudem werden von der Pfarrgemeinde gestaltete Gebetszettel an den Altären ausgelegt. Der Schützenverein und die Kirchengemeinde bedanken sich bei allen, die sich um den Schmuck der Altäre kümmern oder bei Vorbereitung und Durchführung des Gelöbnisgangs helfen, herzlich für ihr Mitwirken.

Fotos von der Schützenfesten der vergangenen findet Ihr hier: https://grevenbrueck.de/schuetzenfest-fotos/

Please follow and like us: