Chorjugend Grevenbrück auf großer Fahrt

„School of performing Arts“ in Tralee/Irland ist Ziel der Sänger

Die Teilnehmer der Irland-Fahrt bei einem Ausflug nach Ross Castle in der Nähe von Killarney.

Spannende fünf Tage durften die Kinder und Jugendlichen der Chorjugend Grevenbrück in de Osterferien in Tralee in Irland erleben.

Dank der finanziellen Unterstützung des LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) machten sich die 40 Sängerinnen und Sänger mit ihren Betreuern auf, die irische Kultur und Lebensweise, sowie die „School of performing Arts“ kennenzulernen. In Gastfamilien konnten sie die irische Lebensweise und teilweise auch die Region kennen lernen. Tagsüber trafen sich die Sänger zu gemeinsamen Tanz- und Gesangproben. Als Vorbereitung auf das Musical „Wo geht’s denn hier nach Lennestadt?“, welches im Oktober zum 50-jährigen Stadtjubiläum auf die Bühne des PZ gebracht wird, wurden die Teilnehmer von professionellen Tanztrainerinnen der „School of performing Arts“ geschult. Der Inhaber der Schule, Bryan Carr, hat einige Zeit im Sauerland verbracht, in der eine Freundschaft zur Chorleiterin Christa Maria Jürgens entstanden ist.
Neben Tanztraining und Gesangproben gab die Chorjugend Grevenbrück auch zwei Konzerte. Auch die kulturelle Seite kam nicht zu kurz. Mit dem Bus fuhren die Kinder und Jugendlichen durch die Region Kerry. Sie erlebten viele Sehenswürdigkeiten und eindrucksvolle Momente.

Zum Abschied haben Bryan Carr und die Gasteltern eine kleine Party vorbereitet. In nur vier Tagen wurden Freundschaften geschlossen und der Abschied fiel den meisten wirklich schwer. Der Gegenbesuch der Iren folgt im nächsten Jahr.

Please follow and like us:
error