Konzert am Steinway-Flügel im KulturBahnhof

Duo Korockin-Schönhage spielt am 5. Mai in Grevenbrück

Andreas Schönhage und Tamara Korockin spielen im „KulturBahnhof“.

Die Musikschule Lennestadt/Kirchhundem lädt für Sonntag, 5. Mai, ab 17 Uhr zu einem Konzert mit dem Klavierduo Korockin-Schönhage in den „KulturBahnhof“ Grevenbrück ein.

„Am Steinway-Flügel von Wien nach New York“ – so könnte das Programm überschrieben werden.

Für das Konzert haben Andreas Schönhage und Tamara Korockin ein Programm zusammengestellt, das eine Ouvertüre von Rossini, Die Ungarische Tänze von Brahms, die Eroica-Variationen von Beethoven und die Rhapsody in blue von Gershwin enthält.

Das Duo tritt seit seiner Gründung 1990 mit großem Erfolg in zahlreichen Konzerten im In- und Ausland auf. Als ständiger Gast verschiedener internationaler Festivals spielte das Duo zum Beispiel in der Kölner Philharmonie, zur Wiedereröffnung des Beethovenhauses Bonn, bei den europäischen Festivals „Slave“, und „F. Chopin“ in Warschau und Paris, der Philharmonie Belgrad und bei den Tagen Neuer Musik des NDR in Hannover. Das Duo ist erster Preisträger der internationalen Wettbewerbe „Cava di Tirreni“ und „Palma d’Oro“ (Italien) und „F. Schubert“ (Tschechien).

Tamara Korockin ist nach ihrem Studium am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium heute Dozentin an der Universität zu Köln. Andreas Schönhage studierte an den Musikhochschulen in Köln und Düsseldorf und ist heute ebenfalls Dozent an der Universität zu Köln. Daneben unterrichtet er an der Musikschule Lennestadt/Kirchhundem.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Der Beitrag verfällt zur festgelegten VERFALLSZEIT am VERFALLSDATUM.

Please follow and like us:
error