Team führt nun die „Igel“

Interessengemeinschaft ändert Satzung und Vorstand

Das neue Führungsteam der „Interessengemeinschaft Grevenbrück Elspe Lennestadt“ (v.l.): Thomas Hesse, Samantha Becker, Carlo Breidenbach und Rolf Schauerte.

Thomas Hesse, Rolf Schauerte, Carlo Breidenbach und Samantha Becker führen ab sofort gleichberechtigt die „Interessengemeinschaft Grevenbrück Elspe Lennestadt“ (Igel).
Das vierköpfige Führungsteam wurde am Donnerstagabend während der Mitgliederversammlung im Bahnhof Grevenbrück ins Amt gewählt. Dafür war im Vorfeld der Wahlen allerdings zunächst eine Satzungsänderung notwendig. Und an dieser Stelle horchte die Versammlung, zu der mehr Vorstandsmitglieder als ordentliche Mitglieder erschienen waren, auf. Thomas Hesse erläuterte die Hintergründe der Satzungsänderung: „Wir haben Ende Februar erfahren, dass der Vorsitzende und die Geschäftsführerin nicht mehr zur Wahl antreten“, begann er seine Ausführungen. In der Kürze der Zeit sei die nun vorliegende Satzung zwar „mit heißer Nadel gestrickt“ aber dennoch rechtssicher. Der neue Entwurf ermögliche es unter anderem, anstelle eines Vorsitzenden auch ein Führungsteam mit der Leitung der IG zu beauftragen.

Weiteres Kuriosum: Die bis dahin vermeintlich aktuelle, im Jahr 2008 beschlossene, Satzung wurde seinerzeit nicht für das Vereinsregister anerkannt, gültig sei daher die Version aus dem Jahr 2004. Diese wurde nun derart überarbeitet, dass sie den aktuellen Anforderungen und Formulierungen entspreche. Hesse versicherte, dass der neue, mehrköpfige Vorstand in den kommenden zwölf Monaten mit den Mitgliedern das Gespräch suchen werde, ob diese „Zwischenlösung“ nochmals optimiert werden könne oder müsse, um eine „zukunftsfähige Satzung“ zu erreichen – in diesem Fall werde man in einem Jahr nochmal über eine Satzungsänderung abstimmen lassen.

Nun brauchte man aber erst einmal eine neue Satzung, um überhaupt mit einem Führungsteam weiterarbeiten zu können. Die Mitglieder votierten anschließend jeweils einstimmig für Thomas Hesse, Rolf Schauerte, Carlo Breidenbach und Samantha Becker. Werner Vetter und Klaus Fronz wurden außerdem als Beisitzer bestätigt.
Thomas Hesse dankte dem bisherigen Vorsitzenden Matthias Negele für seine Arbeit. Berufliche Gründe hätten ihn nach vier Jahren Vorstandsarbeit, davon zwei Jahre als Vorsitzender, zum Rückzug bewogen. Er stehe dem Team aber weiter mit Rat und Tat zur Verfügung. Dank galt auch der scheidenden Geschäftsführerin Susanne Stender, die in ihrem Jahresbericht auf die Aktionen der Igel zurückblickte: Highlights waren der Kartoffelmarkt, das Weihnachtsgewinnspiel sowie Spenden für die Flüchtlingshilfe und die Feuerwehr.

Zum Abschluss diskutierte die Versammlung intensiv über die Zukunft der verkaufsoffenen Sonntage und die Handlungsmöglichkeiten der rund 149 Igel-Mitglieder. Die Änderungen müsse man als Chance begreifen, um die Orte nach vorn zu bringen.

SauerlandKurier vom 29.04.2017
Von Christian Weber
c.weber@sauerlandkurier.de