Neue Wagenbauhalle top – nächste Session eher Flop

Generalversammlung des Karnevals-Clubs Grevenbrück

Der alte und neue Präsident Manuel Schuppert beschreibt die Entstehung der Wagenbauhalle.

Zur Generalversammlung des Karnevals-Clubs Grevenbrück konnte Präsident Manuel Schuppert trotz Corona-Einschränkungen 56 Mitglieder des Vereins im EssBahnhof Grevenbrück begrüßen. Alle waren gespannt darauf, wie der Ablauf der nächsten Session geplant ist und was es neues zur Wagenbauhalle gibt.

Nach Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung, des Vereinsberichtes und des durchaus noch sehr erfreulichen Kassenberichtes gab es in diesem Jahr mal wieder Ehrungen für die 3×11-jährige Mitgliedschaft. Dieter Assmann, Marina Ermes, Christoph Höninger, Michael Rex und Anne Terschlüsen sind dem Verein vor 33 Jahren beigetreten. Die Trainerinnen und Trainer der Garden erhielten für ihre Arbeit ebenfalls ein kleines Präsent.

Da das Amt des Präsidenten an diesem Abend zur Wahl stand, übernahm dessen Stellvertreter Stefan Kurzbach kurzfristig die Leitung der Versammlung. Er gratulierte Manuel für 10 Jahre Vorstandsarbeit mit einer Urkunde, einem Präsentkorb und Jahreskarten für die ganze Familie im Panoramapark. Neun Jahre ist Manuel bereits im geschäftsführenden Vorstand. Er hat den Bau der neuen Wagenbauhalle in die Wege geleitet und sich maßgeblich beim Neubau eingesetzt, so dass bald der Umzug in die neue Halle vollzogen werden kann.

Er wurde anschließend ohne Gegenstimmen wieder in sein Amt gewählt und übernahm erneut den Vorsitz. Die Stelle von Kassiererin Carolin Gallego stand ebenfalls zur Wahl. Manuel lobte ihre bisher 8-jährige Tätigkeit und bezeichnete Carolin als „2. Frau in seinem Leben“. Begeistert nahm sie darauf hin ihre anschließende Wiederwahl an.

Die beiden Beisitzer Tobias Brill und Sebastian Tigges wurden ebenfalls aufs Neue einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Getauscht haben Michelle Wutta und Anke Soemer. Anke ist neue Schriftführerin und Michelle übernimmt deren Beisitzer-Posten. Willi Sommer hört auf eigenen Wunsch im Vorstand auf, Peter Friebel wurde zum 2. Beisitzer gewählt. Das turnusmäßig wechselnde Amt als Kassenprüfer übernimmt Aline Schulte von Michel Klenner.

Der Präsident erläuterte anschließend, wie es um die nächste Session bestellt ist. Prinzenproklamation und Jetzt-Gehts-Los-Party werden aufgrund der bundesweiten Absage aller Großveranstaltungen ausfallen. Um die Festivitäten in der heißen Karnevalsphase sieht es düster aus. Die Frage, ob trotzdem Veranstaltungen stattfinden werden, lässt der KCG erst einmal offen.

Letzter Punkt der Versammlung war die Wagenbauhalle. In einem Vortrag mit zahlreichen Fotos aus der Bauphase zeigte Manuel Schuppert detailliert den komplette Ablauf des Hallenbaus, angefangen von den ersten Plänen 2016 bis heute zur fertigen Halle.

Please follow and like us: