Theresa Brinkschulte neue Vorsitzende beim Musikverein

Der komplette Vorstand des Musikereins Grevenbrück

Gut Ding will Weile haben, so sagt der Volksmund. Denn eigentlich hätte die Generalversammlung des Musikvereins Grevenbrück bereits im März stattfinden sollen, aber Corona ließ den Musikerinnen und Musikern unter dem Dirigat von Patrick Raatz keine Chance. Nun endlich, konnte die Versammlung anders als sonst, nicht im Probenraum sondern wegen der Abstandsregelung und den unweigerlichen Hygienebedingungen in der Schützenhalle mit den entsprechenden Abständen die Versammlung abhalten. 

Neu dabei sind Lukas Schikora und Nadine Litwinski

Thomas Blume begrüßte neben den aktiven Mitgliedern auch das Ehrenmitglied Karl Pott und den Ehrendirigenten Klaus Meier (der aber dennoch weiter mitspielt). Er dankte zunächste den beiden Vorstandskollegen Corinna Bleffgen und Michael von Schledorn, die auch in der Krisenzeit stets innovativ waren und zahlreiche online – Beiträge ins Netz gestellt haben. Ebenso galt sein Dank Patrick Raatz, der maßgeblich dazu beigetragen hat, dass der Probenbetrieb wieder Fahrt aufgenommen hat. So ganz nebenbei formierten sich verschiedene Ensembles, um auch weiterhin musizieren zu können. 

Absolvierten erfolgreich die D1 – Lehrgänge: Etienne Wensing, Nadine Litwinski und Paul Stahl (von links)

Blume zeichnete zunächst die Absolventen der D1-Lehrgänge aus. Erfolgreich bestanden haben diese: Nadine Litwinski, Etienne Wensing und Paul Stahl.

Ausgezeichnet für langjährige Mitgliedschaft wurden: Kathrin Hargarten, Julia Dreier und Steffi Böhmer für 10 Jahre Mitgliedschaft im Musikverein Grevenbrück. 40 Jahre dabei ist Artur Seidenstücker und für 50 Jahre bekamen die Urkunden und Auszeichnungen: Erich Radant, Klaus Meier und Peter Birkelbach. Ehrennadeln und ein Weinpräsent gehörten selbstredend auch dazu. 

50 Jahre aktiv dabei: von links – Klaus Meier, Peter Birkelbach und Erich Radant (von links)
10 Jahre dabei sind Julia Dreier, Kathrin Hargarten und Steffi Böhmer

Leider nicht dabei sein konnte Wilfried Schulte. Er wäre für 65 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet worden. 

Immer wieder positiv zu vermelden ist, wenn neue Musiker den Kreis der aktiven Bläserschaft erweitern. Jana Schmidt an der Klarinette sowie Lukas Schikora (Waldhorn) konnten ihre Namen in die Mitgliederliste eintragen. 

Dann wurde es richtig spannend: nach 6 ½ Jahren stellte sich Thomas Blume als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Er übergab die Versammlungsleitung an den 2. Vorsitzenden Johannes von Schledorn. 

Von Schledorn zeigte sich bewegt von den mannigfaltigen Leistungen des scheidenden Vorsitzenden. Unter seine Ägide fiel u.a. das Jubiläumsschützenfest 2015 in Grevenbrück sowie das Kreisschützenfest 2018. Mit einem nicht enden wollenden Applaus bedankten sich seine Musiker. Ein Abend mit seinen Ex-Vorstandskollegen und ein aufregender Konzertbesuch versüßten seinen Abgang in den ‚Unruhestand‘, denn auch weiterhin bleibt er im Schlagzeugbereich ein nicht wegzudenkender Aktivposten.

Thomas Blume übergibt die Vereinsführung an Theresa Brinkschulte

Nachfolger für die aufgerückte Theresa Brinkschulte wurde Andreas Allebrodt als 1. Beisitzer.  Notwenwarte wurden Moritz Teipel und Stefan Görke.  Neuer Kassenprüfer für die ausscheidende Julia Dreier wurde Georg Kurzbach.

Wie alle Vereine wünscht sich auch der Musikverein Grevenbrück ein baldiges Ende der Corona- Krise, damit der Alltagsbetrieb wieder gestartet werden kann. 

Geehrt wurden von links: Erich Radant, Kathrin Hargarten, Julia Dreier, Steffi Böhmer, Peter Birkelbach, Artur Seidenstücker und Klaus Meier
Please follow and like us: