Beamte beleidigt und bedroht

Am Sonntag (9. August) gegen 0.47 Uhr ist der Polizei eine Schlägerei am Bahnhof in Grevenbrück gemeldet worden. Als die Beamten allerdings vor Ort eintrafen, war die Lage ruhig, jedoch zeigte sich ein Beschuldigter gegenüber den Polizisten aggressiv. Zur Identitätsfeststellung kontrollierten die Beamten seinen Rucksack und fanden unter anderem ein Schnellverschlusstütchen, mit vermutlich Cannabis, auf. 

Während der gesamten Maßnahme beleidigte er die Beamten mit Ausdrücken wie „Hurensöhne“ oder „Scheiß Bullen“ und bedrohte sie. Zunächst sprachen die Polizisten ihm gegenüber einen Platzverweis für den Bahnsteig aus. Diesem kam er nicht nach. Zudem beleidigte und bedrohte er die Polizisten weiterhin, sodass diese ihn in Gewahrsam nahmen. Auch auf dem Weg zur Wache versuchte er weiterhin, die Polizisten gewalttätig anzugehen und beleidigte sie. Sie schrieben eine entsprechende Anzeige gegen den 28-Jährigen und stellten den Fund sicher.

Please follow and like us: