Jetzt gehts Los – Party vom Feinsten

Feiern bis der Tanzboden kracht

Kölsch Connection in Action

Wieder war die Grevenbrücker Schützenhalle ausverkauft als der Karnevals-Club zur Jetzt-Gehts-Los-Party aufgerufen hatte. Pünktlich um 19:11 Uhr konnte das neue Moderatorenteam Freddy und Markus in ein schwungvolles Programm starten, was vom Karneval bis zur Mega-Party alles zu bieten hatte.
Freddy, alias Frederike Krahn, hat sich ihre bisherige Bühnenerfahrung in den Auftritten mit der der Veischedegarde geholt und Markus Kaufmann stand bis vor kurzem im karnevalistischen Rampenlicht, er war der Prinz im Dreigestirn des Vorjahres.

Moderatoren Markus Kaufmann und Frederike Krahn

Einen herrlichen Anblick bot die kleinsten Tänzerinnen, die Grevenbrücker Tanzzwerge. Ganz cool verließen sie nach einem tollen Tanz beim Abmarsch mit Sonnenbrille die Bühne. Dann wurde es mit jedem Auftritt akrobatischer. Die Tanzmariechen aus Grevenbrück, die Funkengarden aus Bamenohl, Ostentrop und Heggen sowie die Fachwerkspitzen aus Kirchveischede und natürlich auch die heimische Veischedegarde brachten mit ihren Gardetänzen Stimmung in die Halle. Und auch die Prinzengarden aus Saalhausen und Rönkhausen ließen die Bühne erbeben, sie waren mit ihren Prinzen und Dreigestirnen angereist. Einen fernsehreifen Showtanz rund ums Thema Berufswahl zeigte die Glückauf-Garde Meggen. Für die Karnevals-begeisterten Zuschauer gab es zwischendurch immer wieder gemütliche Schunkelrunden.

Echt cool – die Grevenbrücker Tanzzwerge

Die Grevenbrücker Prinzengarde begleitete das neue Dreigestirn auf die Bühne, und Prinz Kalki (Jan Kalkreuter) ließ es sich nicht nehmen, sich, seine Jungfrau Natascha (Sascha Henkel) und Bauer Hans (André Freund) selbst vorzustellen. Alle drei haben echtes Feuer im Blut, sie sind in der Grevenbrücker Löschgruppe aktiv.

Highlight des Abends waren wieder mal die Lokalmatadore der Kölsch Connection. Mit aktuellen Hits aus der Domstadt brachten sie echte karnavalistische Stimmung in den Saal. Die närrischen Zuschauer verlangten eine Zugabe nach der anderen, mit dem „Kölschen Jung“ verabschiedeten sich das Quintett schließlich von dem begeisterten Publikum.

Das Dreigestirn staatlich vor: Prinz Kalki I., Jungfrau Natascha und Bauer

Zum Abschluss des dreistündigen Programms gab wieder einen echten Knüller. Isi Glück – frisch vom Traualtar auf Mallorca – sorgte mit ihren Hits von der Insel für echte Partystimmung, so dass der Hallenboden unter der Last von den über 900 Partysüchtigen echt bebte. Nicht zu vergessen DJ Maribello, der schon während des Programms und anschließend bis in die Nacht hinein die passende Partymucke auflegte.

Partyqueen Isi Glück vor tosendem Publikum

Fotos von der Jetzt-Gehts-Los-Party unter „Galerien“

Please follow and like us:
error