Keine Veränderungen im Vorstand von Concordia

Ulrike Stinn bleibt weiterhin Vorsitzende

Die Jubilarinnen der „Concordia“ im Jahr 2018

In der Jahreshauptversammlung des Gemischten Chors „Concordia“ Grevenbrück wurden zuletzt zahlreiche Jubilare geehrt. Im Vorstand des Vereins gab es keine Veränderungen.
Jubilarin Resi Pott kann auf 50 Jahre zurückblicken, Inge Voßhagen, Alexandra Knoche, Doris Eickhoff und Irmgard Ziegler wurden für 25 Jahre Chorverbundenheit ausgezeichnet.
Bei den Wahlen wurden Doris Eickhoff als stellvertretende Vorsitzende und Ulrike Stinn als Vorsitzende in ihren Ämtern bestätigt. Die Vorsitzende begrüßte Renate Seelig als neue Sängerin.

Der Chor wird wie schon in den vergangenen Jahren den Gottesdienst an Karfreitag in der evangelischen Kirche in Grevenbrück mitgestalten. Weiter sind Auftritte in Bamenohl und Bilstein vorgesehen. Eine Tagesfahrt steht auf dem Jahresprogramm, verschiedene Ziele wurden der Versammlung vorgestellt. Die Gemeinschaftsehrung des Sängerkreises Bigge-Lenne im November im Rathaus Altenhundem wird in diesem Jahr von der „Concordia“ musikalisch unterstützt.