Mit den üblichen Corona-Einschränkungen findet am 11. Oktober das traditionelle Schlachtfest statt. Die Stammtischbrüder „De Ällesten“ mussten sich deshalb einiges einfallen lassen. Wie gewohnt werden wieder die üblichen deftige Speisen in der Schützenhalle angeboten, doch statt eines Vor-Ort-Verzehrs sollten die Gerichte vorbestellt werden und können dann frisch verpackt im Foyer der Halle abgeholt werden. Natürlich kann man sich bei der Essensausgabe auch selbst sein Menu zusammenstellen, doch gegessen wird zuhause.

Diejenigen, die weniger beweglich sind und keine Möglichkeit haben, sich ihr Schlachtfest-Essen abzuholen, können einen Extra-Service in Anspruch nehmen. Gegen ein kleines Entgelt wird die Mahlzeit bis vor die Haustür geliefert. Diese besondere Dienstleistung steht den nicht so mobilen Bewohnern aus Grevenbrück und allen direkten Nachbarorten zur Verfügung. Es wird geliefert bis nach St. Claas, Röllecken, Bamenohl, Sporke-Hespecke, Elspe, Theten, Germaniahütte, Maumke und Bonzel.
Die Essensausgabe ist am 11. Oktober ab 11:30 Uhr, von der Zeit an erfolgen auch die Auslieferungen. Es gilt die übliche Maskenpflicht. Der Erlös des Verkaufs wird einem guten Zweck zugeführt.

Bestellcoupon fürs Schlachtfest

Der Bestellcoupon ist auch gleichzeitig die Speisekarte zum Schlachtfest. Sie können den Coupon als PDF ausdrucken, ausfüllen und möglichst frühzeitig am Turm der Historischen Feuerwehr abgeben (Briefkasten). Der Coupon kann auch per Mail an schlachtfest@grevenbrueck.de geschickt werden. Annahmeschluss für Bestellungen ist Freitag, 9. Oktober, 18 Uhr

Telefonische Bestellannahme: 0170 5637451

PDF-Download
Bestellformular