Neue Interessengemeinschaft für Freunde zünftiger Blasmusik

Musiker gründen "Polka Pervers"

Die Gründungsmitglieder von "Polka Pervers"

Dass Generalversammlungen auch anders gehen, zeigte sich beim 1. Treffen von „Polka Pervers“, einer neuen klangvollen Interessengemeinschaft zur Förderung der traditionellen Blasmusik. Und ähnlich wie der Name es sagt, ging es auch zu bei der Gründungsversammlung bei einem Frühschoppen im Feuerwehrturm.

Zum Vorsitzenden dieser musikalisch begnadeten Vereinigung wurde Leon Klenz gewählt, zum Vereinsheiligen St. Arnulf von Metz. Er ist verantwortlich für das „Bierwunder“ (Arnulf – nicht Leon!) – einer Legende zufolge hatte er einen Bierhumpen, der niemals trocken wurde. Außerdem kann man sich an diesen Heiligen wenden, wenn man etwas verloren hat. Deshalb kam diese Entscheidung nicht nur dem neuen Schatzmeister sehr entgegen. Dieses verantwortungsvolle Amt bekleidet nach einem einstimmigen Wahlergebnis Jonathan Steinberg. Mit Johannes von Schledorn, Jana Schmitt, Corinna Bleffgen und Nora Schmitt wurden ebenfalls hochrangige Vorstandsposten besetzt.

Vorstand von „Polka Pervers“: (hinten v.l.) Johannes von Schledorn, Jana Schmitt, Leon Klenz, Kathrin Dreier, vorne Jonathan Steinberg

Um den Anforderungen eines modernen Vereins gerecht zu werden, wurde Kathrin Dreier zur Gleichstellungsbeauftragten gewählt. Gleich 17 aktive Mitglieder wurden neu in diese melodiöse Zweckgemeinschaft aufgenommen. Jede Neuaufnahme wurde mit einer vitaminreichen, hochprozentigen Erfrischung begrüßt. Im Vorfeld der Versammlung wurde bereits ein Vereinslogo bei einem namhaften Designer in Auftrag gegeben, welches auch gleich einstimmig angenommen wurde.

Nach vielen weiteren Erfrischungen in flüssiger Form und einem kräftigen Mahl gab es einige Konzerteinlagen auf hohem musikalischem Niveau. Schließlich sind alle Mitglieder auch aktiv im Musikverein Grevenbrück tätig. Danach wurde die Vereinsgründung kräftig gefeiert, so dass dieses illustre Treffen noch bis in die Abendstunden ging. Für eine Vereinshymne konnte man sich bei der Versammlung noch nicht entscheiden – ein guter Grund für ein weiteres Treffen.

Neues Vereinslogo von „Polka Pervers“
Please follow and like us:
error