Chorjugend spendet für OT und Mutter-Kind-Hilfe

Scheckübergabe im Grevenbrücker Pfarrheim

Freuten sich über einen Scheck von je 370 € (links David Henkel von der OT und ganz rechts Angelika Steinhoff von der Mutter-Kind-Hilfe-Olpe umrahmt von einigen Mitgliedern der Chorjugend Grevenbrück.

Strahlende Gesichter – einerseits bei den beiden Empfängern: der Mutter-Kind-Hilfe Olpe sowie der OT Grevenbrück – aber auch bei den zahlreichen Sängerinnen und Sängern der Chorjugend Grevenbrück als Überbringer. Beim Krippenspiel im vergangenen Jahr hatten die fünf Chöre Spatzengarten, Fröhliche Spatzen, Capricci, Allegro und SpontiCo eifrig Spenden gesammelt und diese im offiziellen Rahmen auf der Treppe des Pfarrheims am Förder Platz übergeben. Angelika Steinhoff von der Mutter-Kind-Hilfe sowie David Henkel von der Offenen Tür konnten sich über jeweils 370 € freuen.

Das Geld für die OT fließt zweckgebunden in ein Kunstprojekt; in der Teestube soll eine Wand von den jungen Leuten neu gestaltet werden. Für Farben und Materialien kann die Spende gut eingesetzt werden.

Das Geld für die Mutter-Kind-Hilfe kommt in den „großen Topf“. Gerade auch im Kreis Olpe gibt es zahlreiche notleidende alleinerziehende Mütter. Wenn keine Organisation oder auch keine Behörde mehr finanzielle Hilfe zur Verfügung stellt, springen wir ein, schildert die engagierte Frau aus Grevenbrück. Nähere Infos übrigens auch auf der Seite: www.mutter-kind-hilfe-olpe.de .

von Artur Seidenstücker