Versuchter Betrug mit „Enkeltrick“

Am Mittwochnachmittag rief ein Unbekannter bei einer 91-Jährigen in Grevenbrück an. Der Anrufer erklärte, er sei der Freund der Enkelin der Angerufenen und benötige dringend 5.000 bis 7.000 Euro. Am Donnerstagmorgen erhielt die Seniorin erneut einen Anruf und wurde danach gefragt, ob sie inzwischen bei der Bank gewesen sei. Dies verneinte die 91-Jährige. Der Anrufer erklärte, er wolle am Nachmittag vorbeikommen und das Geld abholen. Daraufhin wurde die Seniorin misstrauisch, informierte Verwandte und diese teilten den Sachverhalt der Polizei mit, so dass kein Schaden entstand.