Grevenbrück für ein Wochenende Mittelpunkt des Schützenkreises Olpe

Die neuen Kreismajestäten: Dennis Schmidt und seine Königin und Tina Theis. und Jungschützenkönig Martin Willmes (rechts) und Sophia Hunold.

Der Jubel bei den neuen Kreisregenten der Schützenvereine aus dem Kreis Olpe kannte keine Grenzen. Nachdem am Freitag der 21-jährige Werkzeugmechaniker Martin Willmes vom Schützenverein Heggen mit dem 80. Schuss alles klar gemacht hatte, machte am Samstag der 33-jährige Dennis Schmidt aus Welschen-Ennest mit dem 53. Schuss dem Schützenvogel den Garaus.

Beide Wettbewerbe waren äußerst spannend und die Anwärter für die Kreisregentschaft der kommenden drei Jahre schenkten sich nichts. 25 Jungschützenkönige schossen am Freitag in der 1. Runde mit. Beim finalen Schuss brannte der Jubel unter den Heggener Jungschützen auf und man konnte sich einfach nur mit ihm freuen; glücklich schloss er seine Königin Sophia Hunold (20) in die Arme. Der König ist sehr aktiv, spielt Fußball und ist im Karneval auch unverzichtbar. Beide Regenten sind in der Kolpingsfamilie Heggen und auch die Königin tanzt in der Garde. Sportlich aktiv und befindet sich in der Ausbildung zur Kinderkrankenschwester in Bonn. Somit bleibt die Regentschaft der Kreis Olper Jungschützen im schmucken Ort Heggen.

Hunderte von Zuschauern beim Jungschützenschießen

Bereits am ersten Abend zeigten die jungen Leute, dass sie feiern können. Mit der Band „Groovejet“ war es den Verantwortlichen des Grevenbrücker Schützenvereins gelungen, eine attraktive Musikgruppe zu verpflichten. Von Oldies bis zu topaktuellen Hits zogen die Musiker alle Register.
Am Tag zwei ging es dann weiter – wie bereits am ersten Tag sprach Pastor Brieden den kirchlichen Segen. Dann begann das Vogelschießen der amtierenden Majestäten. 18 Bewerber wollten den Sieg erringen. Als die Halberbrachter Königin Sarah Mettner mit ihrem Schuss fast den kompletten Vogel von der Stange holte, ging ein Raunen durch die Menschenmenge auf dem Festgelände, doch es waren noch 3 Schüsse bis das letzte Stück Holz des Vogels aus dem Kugelfang fiel. Daniel Picker aus Rüblinghausen und Lokalmatador Theo Schneider hatten die vorletzten Schüsse und sind nun die Vizekönige des Kreisschützenbundes Olpe. Dennis Schmidt aus Welschen-Ennest holte schließlich den Rest herunter. Er erwählte sich die 30-jährige Tina Theis zur Königin. Moderiert wurden die beiden Vogelschießen in bewährter Manier von Georg Quinke.

Man stellte sich im Übrigen die Frage: warum wird dieser schöne Platz an der Veischede eigentlich nicht häufiger genutzt? Der Schützenverein St. Blasius 1865 Grevenbrück hatte auf jeden Fall eine organisatorische Meisterleistung vollbracht. Es klappte alles wie am Schnürchen. Unter anderem auch dank der annähernd 400 freiwilligen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Die musikalische Gestaltung lag in den Händen des Musikvereins Grevenbrück unter der Leitung von Patrick Raatz. Für Stimmung im Zelt sorgte Thomas Blume, der die anwesenden Königspaare auf die Tanzfläche lotste und nach einer Vorstellungsrunde mit allerlei „kölschen Tön“ das Parkett erbeben ließ.

Weiterer Höhepunkt war der Zapfenstreich am neuen Feuerwehrhaus. Nachdem die amtierenden Majestäten, Gäste und Ehrengäste, begleitet vom Musikverein Oedingen voraus marschiert waren, folgte der Musikverein Grevenbrück und das Tambourcorps aus Dünschede. Ein beeindruckender Zapfenstreich wurde dargeboten. Für Staunen sorgte das großartige Feuerwerk, das unter den Klängen von „Highland Cathedral“ abgefeuert wurde. Anschließend sorgte bis in die Nacht hinein die Band „Querbeat“ vom Musikverein Grevenbrück für beste Unterhaltung.

Mehr geht nicht: Zeltparty am Samstagabend

Obwohl am Sonntag der große Festzug wegen Starkregen abgesagt wurde, kamen alle angemeldeten 76 Schützenvereine und 27 Musikzüge zum Feiern in die drei großen Festzelte. Musikkapellen, Spielmannszüge und Tambourcorps wechselten sich ab und brachten die Gäste in richtige Schützenfeststimmung, während draußen der Regen auf die Zeltdächerte plätscherte.

Von Artur Seidenstücker
SauerlandKurier vom 26.09.2018

Super-Stimmung am Sonntag in den Festzelten

Fotos vom Kreisschützenfest sind unter „Galerien“ zu finden.

Den Galerien vom Kreisschützenfest werden in den nächsten Tagen noch Fotos hinzugefügt.