Neue Gesichter im RWL-Vorstand

Noch keine Nachfolge für 1. Vorsitzenden gefunden

71 RWL-Mitglieder kamen in den Speisesaal der Schützenhalle

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung von RWL konnte der Vereinsvorstand 71 stimmberechtigte Mitglieder im Speisesaal der Schützenhalle begrüßen. Der 1.Vorsitzende Ulrich Selbach, stellte sich nach vier Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl: „Ich hätte Lust gehabt, noch weiter zu machen, aber ich muss aus persönlichen Gründen leider kürzer treten. Natürlich werde ich den Verein weiterhin in diversen Bereichen unterstützen“, so Selbach gegenüber den Mitgliedern. Trotz mehrerer intensiver Gespräche im Vorfeld fand sich am Veranstaltungsabend kein Nachfolger für Selbach, so dass das Amt des 1.Vorsitzenden vorerst vakant bleibt.

Ein Frühstückskorb für Uli Selbach als Dankeschön für die Arbeit als 1. Vorsitzender

Dafür konnten aber zwei andere Posten, die zuletzt vakant waren, mit jungen Leuten neu besetzt werden: Jan Remmel bekleidet ab sofort die Position des 2. Vorsitzenden, Lukas Wendt ist neuer 2.Geschäftsführer. Beide wurde ebenso einstimmig gewählt, wie der 1.Geschäftsführer Dietmar Steinberg, Jugend-Koordinator Markus Jaeger und die 2. Kassiererin Elke Friebel in ihren Ämtern bestätigt wurden. Weiterhin rücken Johannes Schneider (Bereich IT/Passwesen), Patrick Dietermann (Bereich Veranstaltungen) und Meinolf Heuel (Zeugwart/Ausrüstungspflege) neu in den Beirat auf.

Urkunden für verdiente Mitglieder

In seinem Vereinsbericht betonte der scheidende Vorsitzende Ulrich Selbach insbesondere die guten Leistungen der ersten Mannschaft (aktuell Platz 4 in der Kreisliga A). Weiterhin wies er auf die erfreulichen Entwicklungen der Mitgliederzahlen hin, die seit einigen Jahren stetig wachsen. Aktuell sind 437 Personen Mitglied bei RWL. Jugendvorstandsmitglied Michael Bröhl gab im Anschluss einen Überblick über die Entwicklungen bei den 7 Jugendmannschaften des Vereins und dankte den Trainern und Betreuern für ihre Arbeit.

Dietmar Steinberg gab bekannt, dass Franz-Josef Loch, langjähriges Mitglied des Haupt- und zuletzt Jugendvorstandes, vom Deutschen Fußball Bund (DFB) in den Kreis der „Bestem 100 Ehrenamtlichen Deutschlands“ berufen wurde. Die Ehrung wird bei einer Feierstunde im Rahmen des Länderspiels Deutschland gegen Frankreich in München im Sommer vorgenommen.

Abschließend wurden noch zahlreiche Mitglieder des Vereins für ihre Vereinstreue geehrt. Heraus stachen hier sicherlich die Würdigungen für Klaus-Georg Born und Martin Beckmann, die beide eine Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft entgegen nehmen konnten.

Nach rund zwei Stunden konnte Ulrich Selbach die harmonische Versammlung dann beenden und zum „gemütlichen Teil“ überleiten. Dieser währte nach Augenzeugenberichten übrigens deutlich länger als die eigentliche Versammlung zuvor.