Auffälliges Verhalten führt zur Blutprobe

Aufgrund eines auffälligen Verhaltens fiel Polizeibeamten aus Lennestadt, am Mittwochmorgen gegen 00.10 Uhr, ein PKW-Fahrer auf. Bei der Kontrolle in der Siegener Straße stellten die Beamten bei dem 40-Jährigen aus Kirchhundem Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Nach eigenen Angaben habe er eine Flasche Bier getrunken, ein Alcotest ergab jedoch gegen 0.45 Uhr einen Wert von 1,22 Promille. Die Beamten brachten den Fahrer zu einer Blutprobe auf die Wache. Den Führerschein stellten sie sicher, zudem untersagten sie ihm das Führen erlaubnispflichtiger Fahrzeuge.