Sitzungsmarathon im Feuerwehrturm

Mitgliederversammlungen von Feuerwehr-Förderverein und Osterfeuerverein

Generalversammlung des Feuerwehr-Fördervereins im Turm

Gleich 2 Jahreshauptversammlungen fanden am Freitag (02.03.2018) im Aufenthaltsraum des Feuerwehrturms statt. Zuerst tagte der Förderverein der Feuerwehr, später trafen sich die Mitglieder des Osterfeuervereins Kippel zur Generalversammlung.

In dem gemütlich eingerichteten, gut beheiztem Raum, begrüßte der 2. Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Arnold Schneider, pünktlich um 18:30 Uhr die Anwesenden und führte weiter durch das Programm.

Hendrik Wirth ging mit einem Diavortrag auf die Anschaffungen und Investitionen des Fördervereins im Jahre 2017 zugunsten der Löschgruppe ein. Für 2018 steht die Förderung der Jugendfeuerwehr und die Anschaffung eines Personalverfügbarkeitssystem im Vordergrund.

Löschgruppenführer Udo Gerken bedankte sich für die Investitionen des Fördervereins und Christian Milerski als Obmann der Jugendfeuerwehr konnte sich dem nur anschließen. Der Förderverein investiert z.Zt. jährlich 5000 bis 7000 Euro in die Belange der Löschgruppe, die von der Stadt Lennestadt nicht übernommen werden.

Osterfeuerverein Kippel feiert 25-Jähriges

Mitglieder, die auch dem 1. Osterfeuervereins Kippel angehören, konnten anschließend gleich sitzen bleiben. Vorsitzender Dirk Volpert begrüßte 37 Mitglieder und leitete die Versammlung. Schriftführer Peter Birkelbach verlas den Jahresbericht 2017 vom Osterfeuerverein.

In diesem Jahr kann der Verein sein 25-jähriges Jubiläum feiern. Am 26. Mai wird am Kippel das große Jubiläumsfest gefeiert, hier werden dann auch 39 (!) Mitglieder für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Dirk Volpert ging ausführlich auf die Geschichte des Vereins ein; er stellte die Highlights aus 25 Jahren Osterfeuerverein vor. Er rief zur Ordnung am Osterfeuerplatz auf und stellte den Arbeitsplan für 2018 vor.

Bei beiden Versammlungen wurden die Vorstandsmitglieder auf ihren Posten bestätigt und neu zu besetzende Positionen wiedergewählt.

Wie üblich, gab es zum Punkt Verschiedenes viele „Brand“-aktuelle Themen, so dass die Versammlung erst spät in der Nacht endete.