Franz-Josef Loch von RWL ist Sieger beim Ehrenamtspreis

Der FLVW-Kreis Olpe zeichnet in jedem Jahr zehn Ehrenamtliche aus Sportvereinen im Kreis für besonderes Engagement aus. Auch der Grevenbrücker Franz-Josef Loch von RWL ist in diesem Jahr unter den Geehrten, und mehr noch: Loch wurde von der Jury als Kreis-Sieger des Jahres 2017 ausgezeichnet.

Die Jury würdigte damit nicht nur den langen Zeitraum seinen ehrenamtlichen Engagements (30 Jahre), sondern auch die Vielfalt seiner Tätigkeiten. So ist Franz aktuell bei RWL nicht nur im Jugendvorstand aktiv, sondern auch Ansprechpartner und Übungsleiter bei der Kooperation zwischen RWL und dem Kindergarten Ratz & Rübe. Daneben kümmert er sich seit Jahren erfolgreich um die Schiedsrichtergewinnung bei RWL – aktuell pfeifen mit Sandra Föhrdes (Frauen-Bundesliga) und Christian Buschmann (Herren-Landesliga) zwei von ihnen höherklassig. Weiterhin unterstützt er den RWL-Vorstand im Bereich IT (Finanzen, Mitgliederverwaltung) und engagiert sich für die Integration von Flüchtlingen im Verein. Schließlich ist er noch Co-Trainer der G-Junioren.

Joachim Schlüter, Vorsitzender des FLVW Olpe: „Franz-Josef Loch steht damit beispielhaft für eine hervorragende Projektarbeit in vielen unterschiedlichen, aber drängenden Problembereichen eines Vereins“. Zum Dank für sein Engagement wird Franz Loch, neben anderen Kreis-Siegern aus Westfalen, im kommenden Jahr zu einer Kurzreise nach Berlin eingeladen. Hier stehen spannende Vorträge rund um den Fußball und der Besuch eines Bundesliga-Spiels auf dem Programm.