Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Übersichtsaufnahme der Unfallstelle an der B 236

(ots) Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw forderte am Freitagmorgen auf der B 236 bei Germaniahütte zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro.

Gegen 05:45 Uhr befuhr ein 41-jähriger Autofahrer aus Kirchhundem mit seinem Toyota die B 236 von Germaniahütte in Richtung Grevenbrück. Auf dem nahezu geradeaus verlaufenden Teilstück der Bundesstraße kam ihm ein 18-jähriger Autofahrer aus Finnentrop mit seinem Volvo entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 18-jährige Fahranfänger nach links auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte mit dem Wagen des entgegenkommenden 41-Jährigen. Der Wagen des 41-Jährigen wurde nach dem Aufprall gegen die Leitplanke geschleudert. Beim Zusammenstoß zog sich der Unfallverursacher aus Finnentrop schwere, der entgegenkommende Fahrzeugführer aus Kirchhundem leichte Verletzungen zu. Beide wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Der 18-Jährige verblieb dort stationär, der 41-Jährige wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Die beiden Fahrzeuge wurden beim Aufprall im Frontbereich erheblich beschädigt. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Auch die Leitplanke wurde in Höhe der Unfallstelle eingedrückt und beschädigt. Die B 236 musste während der Maßnahmen von Polizei, Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr am Unfallort für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe