Volleyballkrimi in der Sporthalle

TV Grevenbrück holt den Pokal

Gruppenbild mit Damen - die Volleyballerinnen des Turnvereins und die männlichen Gegner vom DJK Bonzel

Was einmal aus einer Bierlaune entstanden war, wurde mittlerweile zu einer Tradition in der sauerländischen Sportkultur.
Am 7.7.17 war es wieder soweit. Zum Dritten Mal traten DJK Bonzel gegen die Volleyballmannschaft des TV Grevenbrücks an.
Nach einer Stunde stand der Sieger des Revierderbys fest. Die Profivolleyballerinnen gewannen haushoch gegen die Fußballjungs. Auch ihre Ballkünste am Fuß konnten sie nicht mehr vor einer Niederlage schützen. Der TV Grevenbrück besaß eine gute Technik und eine ausgeklügelte Spielstrategie. Die Taktik ging auf und sie gewannen mit 3:0 nach Sätzen (25:23; 25:20, 25:23).
Der Trainer der Fußballmannschaft war arbeitstechnisch verhindert und konnte so seine Mannschaft nicht unterstützen. Dies zeigte sich sehr schnell im Spiel. Zwar waren die Sätze teilweise sehr knapp entschieden worden, jedoch zeigten sich die Volleyballerinnen sportlich durchtrainierter und nachhaltiger. Die Fußballer war mit ihrer Leistung und mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Daher wird die Revanche Anfang November wieder in der Sporthalle in Grevenbrück stattfinden. Hierzu sind alle Bekannten und Freunde recht herzlich eingeladen.
Für die Gäste am Spielfeldrand wird es sicherlich das ein oder andere Kaltgetränk geben. Über den Einsatz des Spiels wird noch verhandelt. Zum Schluss möchten wir uns noch bei unserer russischen Austauschvolleyballerin Jens, ähm Jutta Storm, für ihr filigranes Ballgefühl bedanken.

DJK Bonzel:
Michael Kirchhoff, Claudius Wichtmann, Boris Bieke, Nicolas Blefgen, Tim Meier, Alex Bieke

TV Grevenbrück:
Lioba und Antonia Richard, Johanna Kleppel, Pouline Axmann, Corinna Schneider, Jens Storm, Fabienne Hesse, Ilva Gerk, Lorena Droste und Eva von Schleudern

Der Pokal ging an die Grevebrücker Damen