Insolvenz bei Biogasanlage zurückgezogen

Wie die Westfalenpost berichtet (12.04.2017) hat die Biogas Lennestadt GmbH in Grevenbrück ihren Ende vergangenen Jahres gestellten Insolvenzantrag ende März zurückgezogen. Der weitere Weg der Sanierung des Unternehmens wird in Eigenregie durch die Geschäftsführerin Lisa Sternberg fortgesetzt. Der vom Amtsgericht Siegen als vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzte Dr. Gregor Bräuer ist von dieser Aufgaben entbunden worden.

Im Rahmen der Umsetzung des eigenen Sanierungskonzepts war es Ende vergangenen Jahres zu Liquiditätsengpässen bei der Biogas Lennestadt GmbH gekommen, die den Gang zum Insolvenzgericht notwendig machten. Jetzt wurde, auch dadurch, dass die 18 Gesellschafter auf Geld verzichtet haben, der Rückzug des Insolvenzantrags möglich. Es sind noch nicht alle Verhandlungen mit Gläubigern abgeschlossen, das soll bis Anfang Mai geschehen.

Bericht „Biogas Lennestadt stellt Insolvenzantrag“ von Anfang Januar 2017