„Textilstube Grevenbrück“ vergrößert Aktionsradius

Sind nun auch für bedürftige Menschen in Osteuropa im Einsatz: Regina Hollweg (l.) und Ilse Wörsdörfer.

Hilfe für Menschen in Litauen

Seit einigen Jahren engagieren sich Regina Hollweg und Ilse Wörsdörfer in der „Textilstube Grevenbrück“ in den Kellerräumen der evangelischen Kirchengemeinde Grevenbrück in der Siegener Straße. Zuletzt haben sie eine ganz besondere Hilfe für Menschen in Litauen geleistet.

In diesem Jahr war diese prall gefüllt mit warmer Winterkleidung. Leider war die Nachfrage nicht so groß; deshalb wurde Familie Sasse aus Finnentrop mit ihrer Aktion unterstützt. Diese ist im gemeinnützigen Verein für humanitäre Hilfe ehrenamtlich für notleidende Menschen in Süd- und Osteuropa aktiv. Die beiden eifrigen Frauen sowie Eugen Wörsdörfer packten etliche Säcke in einen großen Pkw und fuhren sie nach Finnentrop. Dank Familie Sasse und ihren Unterstützern vor Ort ging die gut erhaltene Kleidung nach Litauen. Mit dem Transport wurde ein hiesiges Transportunternehmen beauftragt, das die Aktion kostenfrei unterstütze. Ebenso halfen die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde in Lenhausen. Die Textilstube ist für alle Personen geöffnet an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr. Einfach mal vorbeischauen (Hintereingang – Keller).

Für einen Obolus können in der Textilstube gut erhaltene Kleidung und andere Schnäppchen ergattert werden. Der Erlös kommt der Jugendarbeit zugute.

Aus SauerlandKurier vom 8.2.2017