Attraktive Wohnlösungen in der Wohnresidenz

Neubauwohnungen mit 68 qm bis 158 qm Wohnfläche, barrierefrei und mit Aufzug

In zentraler Lage von Lennestadt-Grevenbrück entstehen mit der „Wohnresidenz Grevenbrück“ zwei Gebäude mit jeweils zehn Komfortwohnungen zum Verkauf und zur Vermietung.

Nach Abriss des ehemaligen „Haus Börger“ an der Kölner Straße 14 in Lennestadt-Grevenbrück begannen im Mai 2016 die ersten Erdarbeiten zum Bau der neuen „Wohnresidenz Grevenbrück“.

Zügig gingen die Bauarbeiten im Laufe des Jahres weiter, die Rohbaufertigstellung erfolgte im November 2016. Mittlerweile nehmen die architektonisch anspruchsvollen Baukörper Konturen an und man kann erkennen, wie die Gebäude zukünftig das Ortsbild von Lennestadt-Grevenbrück schmücken werden.

Je Gebäude entstehen neun Wohnungen mit Wohnflächen von 68 m² bis 94 m² und eine Penthouse-Wohnung mit 158 m² Wohnfläche im dritten Obergeschoss.

Die zukünftigen Bewohner gelangen über einen zentralen Eingang in das Wohngebäude und erreichen die Wohnungen über das mittig angelegte Treppenhaus oder ganz bequem mit dem Aufzug bis zur Wohnungstür. Die barrierefreien Wohnungen haben zwei oder drei Zimmer und verfügen über einen Balkon oder eine eigene Gartenterrasse. Highlight der Wohnungen sind die lichtdurchfluteten Wohn- und Essbereiche mit bodentiefen Fensterelementen.

Alle Wohnungen werden von der Residenzia GmbH & Co. KG als Investor und Bauträger mit Sitz in Grevenbrück schlüsselfertig erstellt und übergeben. Die Wohnungen überzeugen zudem mit einer wertigen Ausstattung, hier u.a. Fußbodenheizung, individuell einstellbar in der gesamten Wohnung kombiniert mit einer zentralen Lüftungsanlage je Wohneinheit.

Die Kunststoff-Fenster mit 3-fach Isolierverglasung und Sicherheitsbeschlägen erhalten elektrisch betriebene Rollläden. Die Tageslichtbäder erhalten eine Marken-Sanitärausstattung, dazu eine bodengleiche Dusche und einen beheizten Handtuchheizkörper. Ebenfalls werden die Maler- und Tapezierarbeiten sowie die Bodenbeläge von der Residenzia GmbH & Co. KG nach Wunsch erstellt. Im Kellergeschoss, welches auch mit dem Aufzug erreichbar ist, entstehen gemeinschaftliche Räume, u.a. für Fahrräder sowie für jede Wohnung noch ein separater Kellerraum. PKW-Stellplätze werden in unmittelbarer Nähe auf dem Hausgrundstück erstellt.

„Aktuell sind schon über 50 Prozent der Wohnungen verkauft, mit Mietinteressenten werden ab Februar 2017 erste Gespräche geführt“, so Michael Koschig, Geschäftsführer von Humpert & Koschig immoXperten, zuständig als Vertriebspartner für den Verkauf und die Vermietung der Wohnungen in der „Wohnresidenz Grevenbrück“. „Die Wohnungen eignen sich z.B. ideal als Altersruhesitz, wenn das eigene Wohnhaus vielleicht zu groß geworden ist, oder in Zeiten von sehr, sehr niedrigen Kapitalmarktzinsen als Anlageimmobilie aus Stein“, ergänzt Detlef Klein von Humpert & Koschig immoXperten. Die Fertigstellung und Übergabe der Wohnungen wird im Zeitraum August/September 2017 erfolgen.

SauerlandKurier vom 21.01.2017