Schützen übernehmen das Narrenzepter

Chef des Schützenvereins ist Prinz von Grevenbrück

Seit Wochen fragte sich jeder in Grevenbrück, wer wohl die Grevenbrücker Narren durch die Session 2016/2017 führen würde. Am 11.11., 20:11 Uhr wurde ist dieses wohlbehütete Geheimnis im Hotel Kramer in Bonzel gelüftet: Prinz Andreas (Sprenger), Bauer Theo (Schneider) und Jungfrau Helga (Helmut Schneider) bilden das neue Dreigestirn des Grevenbrücker Karnevalsclubs.
Bisher hatten sich diese drei Schützenfestbegeisterten lediglich auf ihr Hochfest im Juni eingestellt. Jetzt werden sie zeigen müssen, dass sie auch im Winter das Publikum begeistern können.
Der neue Prinz, Andreas Sprenger (58), ist seit 2003 Vorsitzender des Schützenvereins St. Blasius. Er arbeitet als Verwaltungsbeamter beim Kreis Olpe und ist in vielen Bereichen im Grevenbrücker Dorfleben aktiv. Seine Lieblichkeit, Jungfrau Helga alias Helmut Schneider, 46 Jahre jung, ist Kunststofformgeber bei der Firma Viega und Offizier im Schützenverein. Bauer Theo feierte in diesem Jahr seinen 50. Gbeurtstag, er ist Geschäftsführer von ADCOS-CNC-Technik in Heggen. Als Beisitzer im Schützenvorstand und als Mitglied im Stammtisch „De Ällesten“ auch karnevalistisch sehr aktiv.
Vor dem Einmarsch der neuen Tollitäten würdigte KCG-Vorsitzender Christian Allebrodt das alte Dreigestirn mit Urkunden und sprach sein Dank aus für die tollen Leistungen in der vergangenen Session.
Zusammen mit vielen Grevenbrücker Jecken läutete das neue Dreigestirn die neue Session ein ubnd feierte noch bis spät in die Nacht.

Weitere Fotos von der Prinzenproklamation – hier klicken