Ausgezeichnete Grevenbrücker Sänger

Stadtchorverband Lennestadt zeichnet Jubilare aus

Altenhundem.
Dass Singen im Chor durchaus zeitgemäß ist, zeigte die große Zahl der Sängerinnen und Sänger, die vom Stadtchorverband Lennestadt für langjähriges Singen im Chor ausgezeichnet wurden. 54 Chormitglieder standen am vergangenen Sonntag auf der langen Liste und erhielten im Ratssaal der Stadt Lennestadt ein Dankeschön für ihr Engagement.

Steffen Keller, Vorsitzender des Sängerkreises Bigge-Lenne und Ulrike Stinn, Vorsitzende des Stadtchorverbandes Lennestadt, konnten viele Chormitglieder im vollbesetzten Ratssaal begrüßen. Als Vertreter der Stadt Lennestadt gratulierte der stellvertretende Bürgermeister Michael Beckmann. Die musikalische Begleitung übernahm der Frauenchor „Cantare 2000“ aus Maumke unter der Leitung von Alexander Weber. Ulrike Stinn stellte die Frage, ob Chorgesang noch zeitgemäß ist und konnte sie eindeutig bejahen, denn „Singen macht Spaß“. Das zeigen auch die 950 Chormitglieder in Lennestadt, davon 140 Kinder und Jugendliche.

„Die besinnliche und vorweihnachtliche Zeit ist immer gut, um einmal ‘danke’ zu sagen“, so Michael Beckmann. Danke an die aktiven Sänger und Sängerinnen und die vielen ehrenamtlichen Helfer, verbunden mit der Bitte, noch Jahre und Jahrzehnte dranzuhängen. Steffen Keller überbrachte die Grüße des Sängerkreises Bigge-Lenne. Ihm sei es eine besondere Ehre und Freude, die Jubilare auszuzeichnen. Besonders erfreut zeigte er sich über die Kinder und Jugendlichen, die geehrt wurden.

Chorjugend stark vertreten

So war die Chorjugend Grevenbrück mit 29 Jubilaren besonders stark vertreten.
Für fünf Jahre aktives Singen im Chor wurden ausgezeichnet: Christian Haupt (MGV Cäcilia Maumke), Janine Klein (Frauenchor Chorisma Oedingen), Dennis Berghaus, Carla Bischopink, Elisa Dunckel, Svea Fuchs, Damiano Guastella, Jule Hendricks, Anna Katharina Hufnagel, Lisa Humpert, Julia Jochheim, Gregor Klein, Maya Knappstein, Nadine Litwinski, Caroline Neu, Christin Ommer, Hannah Schleining und Helena Vormweg (alle Chorjugend Grevenbrück).
10 Jahre: Noa Hömberg, Franziska Poggel, Antonia Richard und Lisa Willmes (alle Chorjugend Grevenbrück).

15 Jahre: Corinna Bleffgen, Stephanie Dreier, Alina Droste, Anna Kaufmann, Lea Krengel, Alina Schulte, Lena Wichtmann, Julia Willmes und Marie-Helen Willmes (alle Chorjugend Grevenbrück).

25 Jahre: Angelika Knappstein, Monika Doppelbauer (beide Gem. Chor Concordia Grevenbrück), Michael Tröster (Gem. Chor Sangeslust Milchenbach), Christiane Böhmer, Monika Dietermann, Stefanie Henrich (alle Chorgruppe Cantiamo Grevenbrück) und Dirk Schweinsberg (MGV Langenei-Kickenbach).

40 Jahre: Siegfried Kebben, Heinz Bernd Baumhoff, Franz Riepe (alle MGV Cäcila Maumke), Winfried Dröge (MGV Sängerbund Kirchveischede), Angelika Henrichs (Chrogruppe Cantiamo Grevenbrück), Heinz Arens und Karl Hanses (MGV Langenei-Kickenbach).
Auszeichnung für 50 Jahre: Ulli Stemmer und Klaus Hampel (beide MGV Langenei-Kickenbach).

60 Jahre: Günter Henrich, Hermann Israel (beide MGV Grevenbrück 1925), Heinz Hanses (MGV Langenei-Kickenbach).
Dann konnte Steffen Keller noch eine ganz besondere Ehrung vornehmen: Ernst Weier vom MGV Grevenbrück 1925 und Hermann Hamers, Heinz Droste und Erwin Wittemund vom MGV Langenei-Kickenbach konnten für 65 Jahre aktives Singen im Chor ausgezeichnet werden. Sie bekamen die Plakette in Gold und eine Urkunde vom Chorverband NRW.

Foto: Im Rathaus Lennestadt konnten zahlreiche Jubilare für langjähriges Singen im Chor ausgezeichnet werden.

SauerlandKurier vom 09.11.2016 –  Inge Schleining